Seelenerlösung
Damit die Seele ihren Weg nach Hause findet.
Google
Was ist eine Seele?

Nach meiner Erfahrung, herrscht über diese Frage grosse Unsicherheit und Unwissen. Einige verwechseln dies auch gerne mit dem Geist, da der Begriff Geist für zwei verschiedene Dinge hergenommen wird. So gibt es den Geist, was wir als unseren Verstand und unser Denken wahrnehmen und es gibt den Geist, der uns bevorzugt des Nachts heimsucht oder in Spielfilmen oder Serien als Untote herumgeistern.

Es gibt auch noch die Aussage, dass die Seele unser Unterbewusstsein verkörpert. Vornehmlich Psychologen sehen das so, da es nach ihrer Meinung etwas unsterbliches nicht gibt, getreu dem Motto, wo sind denn die Beweise?

Die Seele, das bin ich oder Sie in Ihrem innersten Wesen und wir bewohnen einen Körper, dass ist das was wir sehen, erleben und wahrnehmen. Um es modern auszudrücken, wir sind der Avatar unseres Körpers. Unsere Seele stirbt nicht, sie lebt weiter nach unserem körperlichen dahinscheiden. Sie ist unser wahres ich.


Was geschieht nach dem Tod?

Nach dem Tod verlässt unsere Seele den Körper und verweilt in der Regel noch ein paar Tage um sich zu verabschieden. Danach wird sie an einen Ort begleitet, was wir auch als Jenseits, Paradies oder den Garten Eden kennen.

Leider gibt es auch für diese Begriffe bei den meisten Menschen keine richtige Vorstellung darüber, welches unser Weltbild in Richtung Wahrheit zurechtrücken würde. Ich will Ihnen deshalb ein neues Bild darüber vermitteln.

Unsere Welt wie wir sie kennen ist eine Welt der Begrenzungen, wir müssen atmen, essen trinken und jede Tat die wir vollbringen hat Konsequenzen, seien dies positive oder auch negative. Es gibt Taten welche uns sofort spüren lassen, dass wir das besser nicht tun sollten und Taten die uns erst im späteren Verlaufe des Lebens auf irgendeine Art mitteilen, dass wir einen Fehler begangen haben, oder aber wir haben uns besonders klug und umsichtig verhalten. In den östlichen Kulturen ist dieser Umstand auch als Karma bekannt oder wenn wir es übersetzen, als Ursache und Wirkung.

Die einzige Freiheit die wir auf dieser Welt haben ist die Freiheit der eigenen Entscheidung.

Wenn wir also als Seele diesen Ort verlassen, sind wir von allen Begrenzungen befreit. Wir leiden nicht mehr, wir spüren keine Schmerzen und was wir uns wünschen wird uns sofort erfüllt, wir können also tun und lassen was wir wollen. Auch die Zeit wie wir sie kennen existiert nicht mehr. Ist das nicht ein paradiesischer Zustand?

Nun gibt es Seelen die diesen Ort nicht erreichen können. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Es kann sein dass der Glaube und das Wissen um die göttliche Natur abgelehnt wurde, oder nicht stark genug war um sich ins Jenseits zu begeben. Angst, Scham und Unsicherheit kann auch ein Grund sein. Dann gibt es noch jene welche die göttlichen Energien für die eigenen persönlichen egoistischen Zwecke missbraucht haben. Diese Seelen leiden besonders.


Warum wir hier sind?

Viele Menschen wünschen sich das Paradies auf Erden. Sicher ein erstrebenswerter Zustand, aber was ist wenn wir keine Sorgen mehr haben und uns um nichts mehr zu kümmern brauchen?

Für manche vielleicht sogar eine Horrorvorstellung, aber um die Frage zu beantworten, was lernen Sie wenn sie alles schon haben und Ihnen die gebratenen Tauben in den Mund fliegen? Richtig, nichts.

Deshalb wurde uns diese Welt geschenkt, damit wir aus Mangel, Not, Verzicht und Sehnsucht etwas lernen. Denn nur durch die Begrenzung sind wir gezwungen unseren Verstand und unser Herz zu gebrauchen und zu überlegen wie wir Hunger und Durst überwinden, wie wir Arbeiten um Geld zu verdienen und wie wir mit anderen Menschen respektvoll umgehen.

In den Buddhistischen Lehren ist dies auch als die 4 Leiden, oder als die 4 edlen Wahrheiten bekannt welche auf dieser Welt überwunden werden müssen.

Dies ermöglicht der Seele zu wachsen und zu reifen.


Warum sollten wir die Seelen erlösen?

Weil es sich um Menschen, bzw. Seelen handelt wie wir es ja auch sind und sie befinden sich in Not, denn sie wissen nicht wo sie hin sollen und was sie tun können, denn ihre Handlungen haben keine Wirkung mehr und sie vergeuden nur ihre Zeit. Sie leben in einer Art Zwischenwelt, welche sie die irdische Umgebung in gewisser Weise wahrnehmen lässt, aber es gibt für sie keine direkte Verbindung zum irdischen, denn das war nur durch den materiellen Körper möglich. Wenn Sie eines Tages in diese Situation kommen, würden Sie sich auch Erlösung wünschen, aber alleine schaffen Sie es nicht und sie werden viel Zeit brauchen um das ersehnte Paradies zu erreichen.

Da diese unerlösten Seelen auch sehr einsam sind, suchen sie die Nähe der Menschen und es kann sein, dass wenn der Mensch eine ähnliche Schwingung hat, sich die unerlöste Seele in dem Energiebereich des Menschen niederlässt, weil sich die Seele da, gemäss dem Gesetz der Resonanz, am wohlsten fühlt. Der Einfluss dieser unerlösten Seelen auf den Menschen ist zwar geringfügig und auch nicht so offensichtlich spürbar, aber wenn der Mensch schwach und labil ist, wird der Einfluss der unerlösten Seele zunehmen und im schlimmsten Fall die Handlungen desjenigen stark beeinflussen können, oder ihn sogar besetzen. Ganz abgesehen davon verstösst diese Seele gegen das universelle Gesetz der eigenen Entscheidungsfreiheit und sie entzieht Ihnen Ihre Lebensenergie.

Ich möchte Ihnen damit keine Angst machen, denn in den seltensten Fällen kommt es zu diesem extremen Zustand, trotzdem möchten wir doch sicher sein, dass wir es alleine sind welcher die Entscheidungen trifft und das Leben bestimmt und wir wollen sicher auch keine ungebetenen Zuschauer.

Gerade nach dem Tot sind die Seelen noch an ihren vertrauten Orten anzutreffen und es ist dann besonders leicht sie zu ermutigen an einen schöneren Ort zu gehen.